Umwelt

enviroment_paperman_259x194.png

Zertifikate  & Ecolabels

 

 

FSC - Forest Stewardsip Council
Fokus verantwortungsvolle Waldbewirtsschaftung

 

FSC wurde 1993 als gemeinnützige Organisation gegründet. Als global tätiger Verein zur Förderung einer verantwortungsbewussten Waldbewirtschaftung wird der FSC von Umweltorganisationen, Unternehmen, sozial engagierten Gruppen sowie Vertretern der Wald- und Holzwirtschaft anerkannt. Die unabhängige Organisation setzt sich für global gültige Regeln ein um die ökologische wie sozial korrekte Produktion von Holz zu gewährleisten. Durch die Nutzung seines Logos schafft der FSC Anreize für innovative Forstwirtschaft. Die verschiedenen FSC-Logos geben Auskunft über die genaue Produktzusammensetzung.
 

PEFC - Programm for the endorsement of forest certification
Fokus verantwortungsvolle Waldbewirtsschaftung

 

 

PEFC wurde 1998 gegründet und ist ein Programm für die Anerkennung von nationalen Waldzertifizierungssystemen. Sein Ziel ist die Dokumentation und Verbesserung der nachhaltigen Waldnutzung weltweit im Hinblick auf ökonomische, ökologische sowie soziale Standards. Basis des PEFC-Systems sind die Beschlüsse, die auf den Nachfolgekonferenzen der Umweltkonferenz von Rio 1992 gefasst wurden. Durch seine regionale Ausrichtung ist das Programm kosteneffizient und somit auch für kleinere Familienforstbetriebe geeignet. Der PEFC-Council koordiniert die nationalen Waldzertifizierungsprogramme und vergibt das PEFC-Label. Das PEFC-Logo zeichnet nach den PEFC-Richtlinien zertifizierte Papiere mit einem Anteil von mindestens 70 % bis hin zu 100 % zertifiziertem Zellstoff aus.

EU Ecolabel
Fokus Produktelebenszyklus

 

Das EU Ecolabel ist das Umweltzeichen der Europäischen Union und wird seit 1992 vergeben. Das Umweltzeichen stellt sicher, dass die gesamte Papierproduktion hohen Umweltanforderungen genügt und damit der gesamte Lebenszyklus des Produkts Papier. Strenge Richtlinien regeln den Herstellungsprozess, von der Nutzung der Rohstoffe und Chemikalien über den Energieverbrauch, Wasser und Luftemissionen bis hin zur Abfallwirtschaft. Die eingesetzten Holzfasern müssen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen; zudem ist ein Mindestanteil von 50 % zertifizierter Fasern oder Recyclingmaterial vorgegeben. Vergeben wird das EU Ecolabel von der Europäischen Kommission in Brüssel. Nur wenn ein Papier alle Umwelt- und Gebrauchstauglichkeitskriterien erfüllt, können Papierhersteller das Produkt mit dem EU Ecolabel auszeichnen. Das europäische Umweltzeichen gibt so Anreize zur effizienteren Ressourcennutzung, wie z.B. mittels einer energieeffizienten Produktion. Mit dem EU Ecolabel wurde erstmals ein umfassendes Umweltzeichen geschaffen, das den gesamten Produktlebenszyklus berücksichtigt. Antalis führt zahlreiche Papiere mit dem EU Ecolabel.

Ende 2012 wurden seitens der EU Standards für den Druckprozess verabschiedet. Ebenso wie beim Papier werden Kriterien für den gesamten Produktionsprozess des Druckobjektes einbezogen. So spielen hier beispielsweise auch Herkunft und Herstellung der Farben eine Rolle. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Antalis Ansprechpartner. 
 

Der Blaue Engel
Fokus 100 % nachhaltig

 

Der Blaue Engel wurde 1978 gegründet. Es ist das älteste, bekannteste und zugleich das nachhaltigste Umweltzeichen der Welt. Der Blaue Engel zeichnet Angebote aus, die in ihrer Ganzheitlichkeit umweltfreundlich sind und zugleich hohe Ansprüche an den Gesundheitsschutz und die Gebrauchstauglichkeit erfüllen. Er wird vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt vergeben. Das Zertifikat wird gemäß
 seiner Gültigkeit regelmäßig geprüft und erneuert. Für Papiere bedeutet das folgende beständige Kriterien: - grafische Recyclingpapiere müssen zu 100 % aus Altpapier bestehen - davon müssen min. 65 % aus unteren und mittleren Altpapiersorten (Zeitschriften, Illustrierte etc.) bestehen - die Herstellung ohne Bleichmittel und optische Aufheller sowie die  Erfüllung bestimmter DIN-Normen.

Seit 2011 kann ein Antrag zur Logonutzung für Druckobjekte gestellt werden. Bei Interesse erhalten Sie weitere Informationen bei ihrem Antalis Ansprechpartner.
 

Nordischer Schwan
Fokus Ganzheitlichkeit

 

Der Nordische Schwan ist eine Initiative der skandinavischen Länder und vergleichbar mit dem EU-Ecolabel, dem Umweltzeichen der EU. Das «Nordic Enviroment Label» wird vom unabhängigen Institut für Normung SIS vergeben und von staatlichen Behörden in Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden verwaltet. Insgesamt bewertet der Nordische Schwan über 60 Produktgruppen, so auch grafische Papiere. Für die Kennzeichnung sind sowohl forstwirtschaftliche Aspekte als auch die Herstellung von Zellstoff und Papier massgeblich. Das Vorgehen verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Auf diese Weise gelangen möglichst viele umweltrelevante Aspekte in die Bewertung. So müssen grafische Papiere mindestens 15 % Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft oder mindestens 50 % Sägereiholz aufweisen. Hinzu kommen verschiedene strenge Auflagen für die Zellstoff und Papierfabriken beim Einsatz von Chemikalien und Energie, bei der Luft- und Wasseremission sowie der Abfallbewirtschaftung.

 

Download: Zertifikate

  • FSC Multi-Site